https://www.weltweit-angeln.de/uploads/SmallBanner/mexico.jpg

Mexiko

Im Reich von Marlin und Thunfisch


Die Pazifikküste von Mexico -- Traumrevier für all diejenigen Sportangler, die eine sehr gute Chance suchen, den Fisch des Lebens zu fangen.

Cabo San Lucas liegt an der Spitze von "Baja California" (Nieder-Kalifornien), genau dort, wo der Pazifische Ozean und das Meer von Cortez aufeinander treffen. Hier am "Land's End" mischen sich besonders nährstoffreiche Wassermassen und erzeugen damit eine geradezu unglaubliche Nahrungskette, welche in Tiefen bis über 1500 Metern reicht und mehr als 650 Fisch-, Vogel- und Tierarten einen perfekten Lebensraum bietet.


Dass das maritime Leben hier vor Ort eine enorme Vielfalt birgt, merkt man schon, bevor man mit dem Fischen begonnen hat -- Schulen mit hunderten von Delphinen, riesige Grauwale, die sich in der Paarungszeit (Dezember-März) mit ihrem ganzen Körper aus dem Wasser schrauben, junge Manta-Rochen, die meterweit(!) aus dem Wasser springen und sich dabei um ihre eigene Achse drehen (das klingt zwar unglaublich, ist aber wirklich wahr.), sowie Seelöwen, Pelikane oder Wasserschildkröten versetzen so manchen Neuling in pures Erstaunen.

Das Hauptaugenmerk gehört aber natürlich dem Fischen -- und das hat es wirklich in sich! An wohl keinem anderen Ort der Welt werden so viele Schwertträger gefangen wie hier. Es handelt sich hierbei überwiegend um Striped Marlin, Blue Marlin und Black Marlin. Warum sonst wohl erhielt Cabo San Lucas den Beinamen "Marlin-Hauptstadt der Welt"? Weiterhin kommen auch noch Sailfish und Schwertfisch vor sowie natürlich die fast vollständige Palette der "Little Big Game" - Fische. Eine Übersicht über die Fischarten und deren Vorkommen finden Sie weiter unten.

Als wir selbst das erste Mal vor Ort waren, konnten wir uns von der phantastischen Natur und dem außergewöhnlichen Fischreichtum überzeugen. Binnen gut einer Woche gelang es, insgesamt über 900 Pfund (!) Thunfisch (Gelbflossenthun) zu landen mit Stückgewichten von bis zu 105 Pfund. Weiterhin konnten wir zahlreiche Dorados (Goldmakrele) bis 35 Pfund sowie einen Marlin von 140 Pfund verbuchen.


Bei der zweiten Tour gelang gleich bei der ersten Ausfahrt der Fang von 3 Marlinen (bis 160 Pfund). In den darauffolgenden Tagen kamen noch Dorados, Thune, sowie Sailfish (bis über 100 Pfund) hinzu. Wo auf der Welt kann man schon so zuversichtlich sein, einen der so begehrten Schwertträger an den Haken zu bekommen?

 

Bootsdaten

29 Fuß "California Day Cruiser". Vollausgestattet mit Echolot, GPS und Funk. 2 Ausleger zum Trolling, hochwertiges Angelgeschirr (Penn), 2 Kampfstühle. Sehr erfahrene, englischsprachige Crew.


Das Fischen

Der Angeltag beginnt in der Regel um 06:30. Nachdem die Fanggründe erreicht sind, wird normalerweise zunächst mit Jigs in verschiedenen Größen geschleppt und dabei das Wasser nach umherstreifenden Marlin oder Dorados abgesucht. Insbesondere der Marlin nähert sich den Schleppködern häufig zunächst nur aus Neugier -- ohne diese jedoch gleich zu attackieren. Deshalb wird, sobald ein Fisch gesichtet ist, dieser gezielt mit einem Köderfisch angeworfen. Hat der Fisch den Köder genommen, beginnt ein Kampf, der 30 Minuten, aber auch mehrere Stunden andauern kann. Stellen Sie sich also besser darauf ein, dass Ihnen die tropischen Meeresräuber einiges abverlangen werden....



Ein zusätzliches Hilfsmittel beim Auffinden der Fische sind große Schulen von Delphinen, die fast immer von Thunfischschwärmen begleitet werden, da beide die gleichen Futterfische verfolgen. Weiterhin sind über dem Wasser kreisende Vögel ein gutes Indiz für raubende Fische, und sollte sich auf dem Meer Treibgut finden (z.B. ein großer Teppich aus Seegras), so ist dies normalerweise ein sicherer Fangplatz für die kämpferischen und zugleich bildschönen Dorados.


Was Sie benötigen

An Angelgerät ist absolut alles vorhanden. Dies spart viel Platz und vor allem Geld, denn allein schon für die Kunstköder kann man ein kleines Vermögen ausgeben. Wer möchte, kann natürlich gern sein eigenes Geschirr mitbringen.

An Bekleidung werden sie nicht viel mehr als ein paar T-Shirts und kurze Hosen benötigen. In den Wintermonaten (Dezember-März) ist für die Morgen- und Abendstunden auch etwas wärmere Bekleidung empfehlenswert. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit tagsüber meist bei 25° und nachts bei 15-20°. Im Sommer kann es sehr heiß werden (über 40 °). Vergessen Sie nicht die Sonnenschutzcreme!

Pangafischen

Pangas sind kleinere ,meist um 22 Fuß lange, offene Boote mit Außenborder, von denen mit leichtem Gerät sehr ufernah auf Fischarten wie Jack Crevalle, Roosterfish, Yellowtail, Sierra Mackerel, kleinere Thunarten sowie Dorados gefischt wird. Auch hier ist ein erfahrener Skipper an Bord, der Sie zu den besten Fangplätzen bringt. Diese Art zu Fischen ist ungemein spannend und das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Zum Einsatz kommen entweder kleinere, künstliche Schleppköder, oder Köderfische, die meist unmittelbar vor der Uferbrandung angeboten werden. Die Bisse erfolgen oft sehr schnell und vor allem mit enormer Kraft. Ist der Fisch gehakt, beginnt ein rasanter Drill, den Sie so schnell nicht vergessen werden- die oben genannten Fische sind allesamt enorme Kämpfer.

Auch die Pangas haben Angelgerät an Bord, allerdings empfehlen wir hier trotzdem die Mitnahme einer hochwertigen und kräftigen Meeresspinnrute (100-150 g) sowie iner guten Stationärrolle mit 20 lbs. monofiler Schnur. Insofern Sie auch einmal mit etwas schwereren Schleppködern einen Versuch wagen wollen, wäre auch eine komplette 20-30 Pfund Bootsausrüstung (mit Multirolle) ratsam.

Mitten im Herzen von Cabo San Lucas gelegen befindet sich das Hotel "Mar de Cortez".

Der Gast findet hier ein sehr angenehmes Ambiente -- Hotel-Pool, Bar, Restaurant und klimatisierte Zimmer, die zwar einfach ausgestattet, aber dennoch sauber und gemütlich sind. 

Für den Angler von besonderer Bedeutung ist, dass das Hotel über einen Gefrierraum verfügt. Hier können die Filets von Thunfisch, Dorado etc. bis zur Heimreise gelagert werden.
 
Nahezu alle Aktivitäten innerhalb der Stadt lassen sich vom Hotel bequem zu Fuß erledigen. Der Hafen liegt 10-15 Min. Fußmarsch entfernt.

Leistungen für 10 Tage-Reise

  • 1. Tag: Flug von Deutschland nach Los Cabos. Ankunft gegen Abend (Ortszeit).Transfer nach Cabo San Lucas, Übernachtung im Hotel Mar de Cortez (Doppelzimmer)

  • 2. Tag: Freier Tag. Übernachtung im Hotel Mar de Cortez (Doppelzimmer)

  • 3. Tag: Pangafischen. Übernachtung im Hotel Mar de Cortez (Doppelzimmer)

  • 4. Tag: Hochseefischen. Übernachtung im Hotel Mar de Cortez (Doppelzimmer)

  • 5. Tag: Pangafischen. Übernachtung im Hotel Mar de Cortez (Doppelzimmer)

  • 6. Tag: Hochseefischen. Übernachtung im Hotel Mar de Cortez (Doppelzimmer)

  • 7. Tag: Pangafischen. Übernachtung im Hotel Mar de Cortez (Doppelzimmer)

  • 8. Tag: Freier Tag . Übernachtung im Hotel Mar de Cortez (Doppelzimmer)

  • 9. Tag: Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

  • 10. Tag: Ankunft Deutschland


Eingeschlossene Leistungen sind

Flug, Transfer, 8 Übernachtungen im Doppelzimmer (bei 3 Reiseteilnehmern 1 DZ und 1 EZ), sowie 3 Tage Pangafischen und 2 Tage Tagesvollcharter zum Hochseefischen (jeweils 8 Std.) für das Boot.


Nicht im Preis inbegriffen sind:Die Verpflegung – es gibt eine Vielzahl an Restaurants am Hafen, in denen man gut frühstücken oder abendessen kann. Die Preise liegen in etwa so wie bei uns. Für den Tag auf See kann man ebenfalls dort eine Lunch-Box für etwa 7-12 USD erwerben.

Naturköder (Live Bait) -- diese sind zum Stückpreis von je 2 USD morgens vor der Abfahrt von einem der "Live-Bait"-Fischer zu erwerben. In der Regel werden pro Tag 10-15 Köderfische benötigt.

Hafengebühr -- z. Zt. 1 USD pro Person und Tag

Angellizenz -- z. Zt. 13 USD pro Person und Tag

Trinkgelder-- über dieses Thema könnte man sicherlich eine ganze Seite füllen, denn die Sitten sind hier doch etwas anders als man es bei uns gewohnt ist. Vergleichbar mit den Vereinigten Staaten gibt man für guten Service 15% des Preises. Für die Tagescharter entspricht dies etwa 50 USD, welche sich der Kapitän und der Bootsmann teilen. Da die Trinkgelder in den Löhnen der Mexikaner fest eingerechnet sind, sollte man sich diesen Sitten unbedingt anpassen. Bitte planen Sie diesen finanziellen Mehraufwand von vornherein in Ihrem Reisebudget mit ein.


Preise pro Person

  • € 2289.- (4 Reiseteilnehmer)

  • € 2389.- (2 Reiseteilnehmer)

Tour-Code: GFA-MEX-1

Alle Preise vorbehaltlich der erforderlichen Buchungsklassen für den Flug.

Selbstverständlich können wir Ihnen auch ein individuelles Reiseangebot nach Ihren persönlichen Wünschen erstellen. Fragen Sie uns einfach!